Allgemein Staatsgefährdende Schriften

Schade um Sozialdemokrat Stephan Weil!

» Mit Deutungshoheit bezeichnet man das von einer Person oder Institution beanspruchte Recht, etwas allein und mit allumfassender Gültigkeit „deuten“ – also werten – zu können oder zu dürfen. Treffen beispielsweise im Diskurs über eine Definition verschiedene Aussagen aufeinander, entscheidet die Deutungshoheit über deren endgültige Deutung. Der Wortteil „Hoheit“ impliziert hierbei eine ihr innewohnende Autorität, die Voraussetzung für ihre Akzeptanz ist. (Quelle: Wikipedia)Es ist schade um den Sozialdemokrat Stephan Weil, aber wenn Teile seiner Regierung Neonazis schützen & Beratungsstellen gegen Rechts platt machen, nichts gegen Rechtsextremismus in der Polizei getan wird ausser Verlautbarungen, dann taugt eine solche Regierung nicht mehr.«

Quelle: Space Invaders against Fascism

»Politische Freiheit für jeden Menschen ist jene geistige Beruhigung, die aus der Überzeugung hervorgeht, die jedermann von seiner Sicherheit hat. Damit man diese Freiheit genieße, muss die Regierung so beschaffen sein, dass kein Mensch einen andern zu fürchten braucht.«

Quelle: Montesquieu – Schriftsteller, Philosoph und Staatstheoretiker 1689-1755. Vom Geist der Gesetze

Beitragsbild: Abbildung von Vom Geist der Gesetze (Originaltitel De l’esprit des loix) anonym veröffentlicht, weil Montesquieus Werke der Zensur unterlagen. Domaine public.