(G) Adorno und Canetti

Mit Deutungshoheit bezeichnet man das von einer Person oder Institution beanspruchte Recht, etwas allein und mit allumfassender Gültigkeit „deuten“ – also werten – zu können oder zu dürfen. Treffen beispielsweise im Diskurs über eine Definition verschiedene Aussagen aufeinander, entscheidet die Deutungshoheit über deren endgültige Deutung. Der Wortteil „Hoheit“ impliziert hierbei eine ihr innewohnende Autorität, die Voraussetzung für ihre Akzeptanz ist. (Quelle: Wikipedia)Adorno und Canetti – Masse und Macht (NDR 1962)

Ein Gespräch zwischen Theodor W. Adorno und Elias Canetti über dessen 1960 erschienenes Hauptwerk »Masse und Macht«. Gesendet wurde das Gespräch am 21. Februar 1962 beim NDR.

Es ist im Internet Archive mit dem Player dort hörbar und dort in zwei Teile als MP3-Datei gestaffelt.

Deeplink zur Audio-Datei Teil 1 (mp3 – 35 MB)
Deeplink zur Audio-Datei Teil 2 (mp3 – 25 MB)