Göttinger Friedensbewegten wieder auf 10 Agitator*innen geschrumpft: Keine Silbe über Gräueltaten und Vergewaltigungen durch russische Armee

Kurz hingewiesen sei auf eine Versammlung am Gänseliesel vom 14. Mai 2022 Die »Göttinger Friedensbewegten« waren wieder gemäßigt, anders als am 12.3. da wollten sie noch die Ukraine entnazifizieren¹… Die Versammlung am 14. Mai war wieder auf ~10 Agitator*innen geschrumpft. Darunter auch Teilnehmer*innen die bei den GAZA-Demos im Sommer 2014 durch die Göttinger Innenstadt gerannt…

Gestaltsumwandlung hirtlitschka.de

Kurz notiert. Die nächsten Tage und Wochen findet hier eine Umgestaltung statt die sowohl das Design als auch die Aufteilung von Blog und Kunst betreffen. Dabei kann es zu zeitweisen Unterbrechungen und Nichterreichen des Blogs (öffentliches Tagebuch) kommen. Der Content bleibt natürlich bestehen. Heiter weiter hirtlitschka

Für die Freilassung von Journalist*innen im Irak einsetzen: Offener Brief #freemarleneandmatej

Ich bin gestern in Göttingen am Marktplatz bei einer Kundgebung auf die Festnahme der Journalist*innen Marlene und Matej im Irak aufmerksam geworden. Bitte setzt euch / setzen sie sich für die Freilassung ein! Fragt / Fragen sie lokale Abgeordnete nach dem Verbleib der beiden Journalist*innen. https://freemarleneandmatej.wordpress.com/ http://freemarleneandmatej.org/offener-brief/ Der Offene Brief an die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock…

In Mannheim ist einem Polizeibeamten „die Hand ausgerutscht“. Der Betroffene ist tot.

In Mannheim ist einem Polizeibeamten „die Hand ausgerutscht“¹. Der Betroffene ist nun tot. Die Polizei schildert den Vorfall so: »Im Verlauf des Einsatzgeschehens wurde durch die Beamten, da der 47-Jährige Widerstand geleistet haben soll, unmittelbarer Zwang angewandt. Der 47-Jährige kollabierte plötzlich und wurde aus bislang unbekannter Ursache reanimationspflichtig. Durch die eingesetzten Kräfte und den anwesenden…

Die Vereinten Nationen wissen jetzt wie deutsche Gerichte und Staatsanwaltschaften mit Straftaten von Polizeibeamt*innen umgehen.

Deutschland. Die Vereinten Nationen (UNO) und die Bundesregierung wissen jetzt wie deutsche Gerichte und Staatsanwaltschaften mit Straftaten umgehen, die u.a. mit willkürlicher und unangemessener Polizeigewalt durch manche Polizeibeamt*innen begangen werden. Der Bericht, der der Bundesregierung von dem Sonderberichterstatter über Folter, Nils Melzer Ende März vorgelegt wurde, wird Ende Mai bei der UNO mehrsprachig unter diesem…

Friedensforum bei letzter Oster-Kundgebung gemäßigt. Keine offene KremlinPR mehr?

Bei der letzten Kundgebung des »Göttinger Friedensforum« ging es gemäßigter und sachlicher zu, als bei vorangegangenen Kundgebungen. Wenn also die Beteiligung von Gewerkschaftsbund und Antifaschist*innen dazu führt, dass man in seinen Reden nicht mehr davon spricht, die ukrainische Regierung entnazifizieren zu wollen (und weiteren Schmonzes), kann es nur recht sein. HNA¹ und GT² haben das…

Geismar. Friedhof. Karfreitag.

Und wieder ist Krieg und die Herrschenden haben jede Warnung und Aufklärung vor der Zuspitzung missachtet und sie haben uns ihre Geheimpolizei geschickt und das deutsche Beamtentum hat uns wieder verfolgt. [Gedanken] Buchempfehlung: William Sheridan Allen: »Das haben wir nicht gewollt! – Die nationalsoziaistische Machtergreifung in einer Kleinstadt 1930-1935«. Sigbert Mohn Verlag, Gütersloh; 328 Seiten.…

Weitere Mahnwache von »Russen gegen Krieg« in Göttingen am Donnerstag

Die Initiatorin der Mahnwachen »Russen gegen Krieg« schrieb gestern auf einer großen Göttinger Mailingliste: Am Do, den 14. April um 16:30 wird vor St. Jacobi Kirche eine Mahnwache für Opfer von Kriegsverbrechen von der Initiativgruppe “Russen gegen Krieg ” veranstaltet. Im Andenken an die Opfer von Kriegsverbrechen werden Kerzen angezündet. Es werden keine Reden gehalten.…