Was zu hören kriegen!

Auf dieser Seite oder genauer den Unterseiten möchte ich nach und nach Features (F), Hörspiele (H), Interviews (I) und Gespräche (G), aber auch Vorträge (V) verlinken bzw. einbetten. Anders allerdings als die autoritäre Redensart „Wer nicht hören will, muss fühlen!“, die einen Willen des Überwachens, aber auch des Strafens transportiert, handelt es sich bei „Was zu hören kriegen!“ um ein Angebot. Denn wenn der Sinn des Sehen „Könnens“ oder „Wollens“ nicht mehr so sehr ausgeprägt ist oder die Aufmerksamkeitsspanne zeitweise zum Lesen zu gering ist, können Menschen immer mal wieder von Zeit zu Zeit schweigen und einfach hören.

(V) Elias Canetti, Die Blendung

(G) Adorno und Canetti – Masse und Macht
(G) Hochkeppel und Popper – Das Prinzip Kritik in der Offenen Gesellschaft

Beitragsbild Ausschnitt aus dem Ölgemälde Der Garten der Lüste von Hieronymus Bosch auf Wikimedia unter Public Domain veröffentlicht.